Syrien - Mythos einer "friedlichen Revolution" / Leader of the Green Committees Movement Addresses the World / Krieg gegen Libyen / Fact: Giant crime against Libya / US-Regime-Change Kampagne gegen Syrien / Al Jazeera / Tunisia’s “jasmine revolution”

Die Aufgabe der NATO ist es, „die Russen draußen, die Amerikaner drinnen und die Deutschen unten zu halten.“
  Lord Ismay, erster NATO Generalsekretär
 15.08.18 13:01                      Postkasten |  Datenschutz |  Impressum 

Suche


Archiv

Zum Archiv von Net News Global hier klicken

Themen - Kategorie (diesen Monat/24h)

Verantwortlicher

Marcel

Gründer & Konzept

Udo Schreiber

Moderatoren

Alfred

Free Will

Folker

Heiner

HeKaTe

Jochen

Montag

Peter

Robert Seib

siouxie

Ulla

Design & Code

created by

©webbuilders.de

14.08.2018
3:56 [Fort Russ News] (E)
Colombian Peace Accords In Tatters As Death Squads Terrorize Activists
As the death toll of social movement leaders in Colombia nears 400 over the last two years, one must seriously call into question the ability of the Colombian government to secure peace as it promised by signing the historic Peace Accords with the Fuerzas Armadas Revolucionarios de Colombia (FARC).
13.08.2018
8:52 [RT Deutsch] (D)
Daniel Ortega im Exklusiv-Interview: "Es war für die USA inakzeptabel, uns in Ruhe zu lassen"
Seit Mitte April kommt Nicaragua nicht zur Ruhe. RT hat mit dem Präsidenten des zentralamerikanischen Staates, Daniel Ortega, über Ursachen und Hintergründe der blutigen Proteste gesprochen. Dem Politiker zufolge wollen die USA seine Regierung dämonisieren.
12.08.2018
22:34 [Amerika21] (D)
Gesetzesentwurf für Referendum zur Reform der Verfassung in Peru
Inmitten einer schweren politischen und institutionellen Krise in Peru hat Präsident Martín Vizcarra einen ersten Gesetzesentwurf für eine Verfassungsreform vorgestellt.
11.08.2018
20:53 [Amerika21] (D)
Venezuela legt nach Anschlag neue Hinweise auf Rolle von Kolumbien und USA vor
Attentat mit Drohnen galt Präsident Maduro. Beteiligte sollen sich in Bogotá und Miami aufhalten. Westliche Medien bezweifeln Darstellungen aus Caracas
10.08.2018
15:59 [Telepolis] (D)
Drohnen-Anschlag auf Maduro: Hinweise auf Verantwortung von Kolumbien und USA
Ein ehemaliger regionaler Polizeichef und Regierungsgegner hat eingestanden, bei der Aktion mit sprengstoffbeladenen Drohnen geholfen zu haben
2:27 [Telepolis] (D)
Arbeiterpartei in Brasilien hält an der Kandidatur von Lula da Silva fest
Ex-Präsident soll trotz Haft im Oktober antreten. Politurteil gegen den beliebten Politiker ebnet einem Faschisten den Weg zur Macht
09.08.2018
6:46 [Amerika21] (D)
Iván Duque startet Präsidentschaft in Kolumbien mit Protesten
Opposition und Friedensbewegung auf der Straße. Kritik an Militär- und Sozialpolitik des Staatschefs. Gegner der neuen Führung zeigen Präsenz
08.08.2018
5:26 [Amerika21] (D)
Attentat in Venezuela: Solidarität von Linken und Moskau, Schweigen und Zweifel im Westen
Nach Drohnenangriff auf Präsident Maduro kritisieren linke Regierungen der Region und Russland die Gewalt. Westliche Regierungen äußerten sich nicht
07.08.2018
2:02 [www.barth-engelbart.de] (D)
Anschlag auf Maduro: Bekennerschreiben kommt aus Miami, der Auftraggeber auch?
Am Samstag 4.8. wurde ein Mordanschlag auf Venezuelas Präsident Nicolas Maduro mit zwei spengstoffbeladenen Drohnen verübt. Maduro hat den Anschlag unverletzt überlebt. Zu dem Mordanschlag veröffentlichte die Vertreterin der äußersten Rechten Venezuelas -Patricia Poleo- via Twitter und Youtube von ihrem US-Exil in Miami aus ein Bekennerschreiben einer angeblich aus aktiven Soldaten der venezuelanischen Armee bestehenden Gruppe und ihrer „Operation Phönix“.
05.08.2018
23:01 [Xinhua] (E)
Venezuelan President Maduro unharmed after attack: official
Venezuelan President Nicolas Maduro escaped unharmed from an attempted attack of explosive drones on Saturday.
7:53 [Rubikon] (D)
Der Nicaragua-Coup
Dass es zurzeit in Nicaragua Unruhen gibt, ist kein Geheimnis. Dass hier die USA und andere westliche Staaten im Hintergrund agieren, haben mittlerweile einige kritische Artikel zur Situation in Nicaragua thematisiert. Als hätte es die Iran-Contra-Affäre nie gegeben, blasen westliche Politik und Medien zum Angriff auf die nicaraguanische Regierung und verbreiten Falschinformationen. Man kennt das aus diversen anderen Konflikten. Regime Change, wie er mittlerweile in den Medien als normal dargestellt und von umfassender Desinformation begleitet wird.
03.08.2018
21:05 [Gray Zone Poject] (E)
How Washington and Soft Power NGOs Manipulated Nicaragua’s Death Toll to Drive Regime Change and Sanctions
Did Nicaragua’s Sandinista government really kill 300+ peaceful protesters? A forensic analysis of the death toll exposes the claim as a dangerous lie.
02.08.2018
9:01 [Bolivar Infos] (F)
Argentine : Londres révèle une campagne contre Cristina Fernandez lors de la campagne électorale de 2015
Le Parlement britannique a révélé cette fin de semaine une campagne de fausses nouvelles contre le gouvernement de Cristina Fernandez lors de la campagne électorale de 2015. Un rapport du comité chargé de la culture et des médias à la Chambre des Communes signale l`existence de preuves alarmantes de l`ingérence du consortium Laboratoires stratégiques de communication dans la campagne électorale dans le but d`influencer l`électorat contre Cristina Fernandez et en faveur de celui qui a remporté les élections en décembre 2015, Mauricio Macri.
01.08.2018
1:32 [Amerika21] (D)
Debatte um Nicaragua erfasst deutsche Solibewegung
Aufruf gegen Regierung von Präsident Daniel Ortega provoziert Gegenappell. Ist es die Aufgabe der Solidaritätsbewegung, den Sturz einer Regierung zu fordern?
31.07.2018
0:19 [Cercle bolivarien de Paris] (F)
Amerique Latine : Le Castro-chavisme Est Une Peur Fabriquee Par La Presse Occidentale
INTERVIEW D`OLIVER STONE par Laura Campos Encinales, journaliste à SEMANA 11 novembre 2017; reprise ici en hommage au Président Hugo Chavez pour le 64° anniversaire de sa naissance.
30.07.2018
20:06 [Amerika21] (D)
Venezuela: Marsch der Kleinbauern fordert Korrektur der Agrarpolitik
Korruption, Nachlässigkeit, Unvermögen der Behörden behindern Nahrungsmittelproduktion. Protest auch gegen Kriminalisierung und Gewalt gegen Bauern
29.07.2018
15:19 [Le Grand Soir] (F)
La voix dissonante du Forum de São Paulo
La 24e édition du Forum de São Paulo (FSP), rencontre qui rassemble les partis et mouvements progressistes de l’Amérique latine et de la Caraïbe, s’est tenue à La Havane du 15 au 17 juillet. Fondé en 1990 par le président cubain Fidel Castro et celui qui n’était encore que le dirigeant au Brésil du Parti des travailleurs (PT), Luiz Inácio Lula da Silva, ce rassemblement accueillit d’emblée tant des partis de gauche modérés que des formations forgées dans la lutte armée, des partis communistes (dont le PCC cubain) et leurs différentes scissions.
2:45 [Oriental Review] (E)
AMLO’s Approach To Ending The Cartel Wars Could Inadvertently Backfire
The transitional team of Mexico’s president-elect declared that the populist-nationalist will pursue a so-called “negotiated peace” with the drug cartels when he assumes office in December. This policy is extremely risky because of the chances that it could counterproductively embolden non-violent drug dealers and legitimize their influence over society if the proposed plan passes a referendum sometime in the future, thereby representing a Hybrid War security risk for the US if this leads to an increase in Mexico’s drug and migrant “exports” to the country.
28.07.2018
1:14 [Réseau International] (F)
Daniel Ortega accuse les Etats-Unis de » financer » les manifestations contre son gouvernement
Interviewé par la chaîne vénézuélienne Telesur, Ortega a déclaré qu’il serait « idéal » de pouvoir parler à son homologue américain pour mettre fin à la « politique interventionniste ». En outre, le dirigeant nicaraguayen a exprimé sa volonté de « dialogue, de compréhension et de consensus » pour parvenir à des accords, malgré le fait qu’il ait refusé d’écouter les demandes des entrepreneurs, de la Conférence Episcopale et de ceux qui s’opposent à lui dans la rue pour faire avancer les élections.
26.07.2018
23:22 [Fort Russ] (E)
After the failed coup, after all the lies, Nicaragua rebuilds
Nicaragua is entering a new political phase of reconstruction in multiple senses, now the US backed right wing coup attempt has failed. The country’s political opposition have suffered another catastrophic failure. After months of intimidation and insecurity, savage violence and economic blockade at the hands of the country’s extremist opposition, people in Nicaragua long for a return to peaceful social and economic life. Overseas, Western media and NGOs have confirmed their role as propaganda outlets for the US government and its allies.
25.07.2018
22:53 [Amerika21] (D)
Chile: Angehörige fordern Auslieferung eines der Mörder von Victor Jara aus USA
Die Tochter von Víctor Jara, Amanda Jara, hat die chilenische Regierung aufgefordert, sich verstärkt um die Auslieferung von einem der Mörder ihres Vaters zu bemühen.
24.07.2018
12:02 [Amerika21] (D)
Feministische Studentinnen in Chile erkämpfen Vereinbarung
Universitätsleitung lenkt nach über sechs Wochen Streik und Besetzung ein. Gleichstellungsbüro und rasche Verfahren bei sexuellem Missbrauch zugesagt
23.07.2018
4:42 [Le Grand Soir] (F)
Témoignages sur le Venezuela: 2016 et 2017 : Le calme après la tempête (Chronique N° 2)
Nous poursuivons la publication d’un cycle de chroniques de notre ami Romain Migus, journaliste français qui a longtemps exercé son métier au Venezuela. Dans ces récits-témoignages, il a choisi de nous parler de ce pays en partant du réel, de la vie de tous les jours, de nous rapporter des anecdotes, des discussions avec les autochtones.
22.07.2018
6:28 [Amerika21] (D)
EZLN dementiert Kontakt mit designiertem Präsidenten López Obrador in Mexiko
Bekannter katholischer Geistlicher und Aktivist will Schreiben an Guerilla übergeben haben. EZLN-Führung weist das zurück und antwortet mit Kritik
21.07.2018
0:53 [Amerika21] (D)
Nicaragua begeht inmitten heftiger Proteste 39. Jahrestag der Revolution
Jubiläum bestimmt von Ausschreitungen. Gewalt forderte über 300 Opfer. Unterschiedliche Darstellung über Verantwortung für Eskalation
19.07.2018
23:12 [Amerika 21] (D)
Skandal um illegale Finanzierung von Parteien in Argentinien
Die Partei des argentinischen Präsidenten Mauricio Macri, Cambiemos, wird in der Provinz Buenos Aires von einem Skandal um illegale Wahlkampffinanzierung, Dokumentenfälschung und Geldwäsche erschüttert. Es tauchen immer mehr Personen auf, die fälschlicherweise als Wahlkampfspender verzeichnet wurden. Gouverneurin Maria Eugenia Vidal und ihr Wahlkampfteam stehen im Zentrum der Affäre in einer der Hochburgen der konservativen Partei.
23:11 [Amerika 21] (D)
Neue Morde und Drohungen in Kolumbien, ELN dementiert Schuld an Massaker
Ein Massaker im Süden von Kolumbien Anfang dieses Monats belastet den ohnehin fragilen Friedensprozess mit der Guerillaorganisation Nationale Befreiungsarmee (Ejército de Liberación Nacional, ELN). Im abgelegenen Dorf Argelia im Department Cauca waren die Leichen von sieben Männern mit Spuren schwerer Misshandlungen aufgefunden worden. Die Toten konnten von den Anwohnern der umliegenden Dörfer nicht identifiziert werden und wurden zunächst in die Gerichtsmedizin in Popayán transportiert.
23:10 [Amerika 21] (D)
Kolumbien: Studie bringt staatliche Verbrechen unter der Regierung Uribe ans Licht
Als "falsos positivos" werden zivile Opfer bezeichnet, die während des Bürgerkrieges von Soldaten der kolumbianischen Armee wahllos erschossen wurden und als gefallene Guerilla-Kämpfer ausgegeben wurden, um so in den Genuss von Sonderprämien, wie Urlaub oder Beförderungen, zu kommen. Artikel 11 der kolumbianischen Verfassung von 1991 legt kategorisch fest: "Das Recht auf Leben ist unantastbar. Es wird keine Todesstrafe geben." Von daher handelt es sich bei den außergerichtlichen Hinrichtungen oder den falsos positivos um ein Morddelikt an Zivilisten, verübt durch das Militär.
1:37 [Amerika21] (D)
Ex-Außenminister von Ecuador ruft zum Widerstand gegen politische Justiz auf
Der ehemalige ecuadorianische Außenminister Ricardo Patiño hat am Rande des Foro de São Paulo in Havanna, Kuba, vor einer zunehmenden politischen und juristischen Verfolgung von Führungspersönlichkeiten der lateinamerikanischen Linken gewarnt.
17.07.2018
20:41 [Le Grand Soir] (F)
Venezuela : chronique d’en bas (N° 1)
Nous ouvrons ici un cycle de chroniques de notre ami Romain Migus, journaliste français qui a longtemps exercé son métier au Venezuela.
0:40 [Bolivar Infos] (F)
Cuba, Venezuela, Nicaragua : Un nouveau budget des Etats-Unis pour « promouvoir la démocratie »
Si cet argent n`existait pas, ceux qu`on appelle les dissidents n`existeraient pas et la presse ne dirait pas tant de mensonges sur ces 2 pays car tout est conçu depuis aux Etats-Unis pour déformer la réalité, un vieux style utilisé par les Yankees quand ils veulent construire de soi-disant « victimes et violations » de Gouvernements qu`ils n`acceptent pas.
16.07.2018
1:16 [www.barth-engelbart] (D)
Staatsmedien melden gewalttätige Contra-Aktionen in Nicaragua
Deutsche Nica-Soligruppen sagen Reisen nach Nicaragua ab
14.07.2018
23:59 [Investig`action] (F)
Au Nicaragua, l’opération “Contra bis” est-elle en train d’échouer ?
Propulsée sous le feu des projecteurs depuis mi-avril, la patrie de Sandino est toujours confrontée à une intense crise politique. Désormais, elle semble s’approcher de sa résolution définitive. D’une part, le peuple nicaraguayen se mobilise de plus en plus aux côtés des autorités pour les aider à démonter les barricades dans les foyers insurrectionnels. Et d’autre part, en une semaine deux grands marches pour la paix ont eu lieu.
13:40 [Amerika21] (D)
Kuba: Neues Gesetz über den Privatsektor veröffentlicht
Neue Regelungen für die 591.456 "Cuentapropistas". Regierung will mit transparentem Rahmen Korruption, Steuerhinterziehung und Bürokratismus verhindern
13.07.2018
13:10 [Amerika21] (D)
Nicaragua: "Was bedeutet Solidarität in diesem Konflikt?"
Stellungnahmen des Nicaragua-Forums und des Informationsbüros Nicaragua
12.07.2018
1:07 [RT] (D)
Mit westlicher Hilfe in den Abgrund: Lage in Haiti offenbart jahrelange Veruntreuung von Hilfsgütern
US-Staatsbürger wurden während der jüngsten Unruhen gewarnt, in Haiti vor Ort Schutz zu suchen. Das karibische Land ist nach dem Erdbeben im Jahr 2010 noch nicht wieder auf den Beinen, auch weil ausländische Hilfe Krankheiten und Korruption mit sich brachte.
1:00 [Consortium News] (E)
Obrador Seeks to Restore Mexican Sovereignty
International media touted the neoliberal reforms of President Enrique Peña Nieto for the past year or two. However, when the “reform” narrative proved hollow, Nieto’s approval rating plunged from almost 50 to barely 10 percent. So the establishment narrative changed: it shifted to a flawed portrayal of Andrés Manuel López Obrador as a Mexican Hugo Chávez who endangers Mexico’s future.
11.07.2018
2:03 [Amerika21] (D)
Forum von São Paulo in Kuba will Antiimperialismus stärken
Vorbereitungen für Gipfel linker Organisationen und Parteien. "Lawfare" in Lateinamerika und Restauration des Neoliberalismus auf Agenda
10.07.2018
1:34 [Bolivar Infos] (F)
Nicaragua : Washington resserre l`étau sur le Nicaragua et ordonne l`évacuation de son ambassade
Dans le cadre des sanctions destinées à déstabiliser le Gouvernement légitime du Nicaragua, les autorités étasuniennes ont ordonné vendredi le départ de leur personnel non essentiel dans le pays et ont recommandé aux citoyens de s`abstenir de se rendre au Nicaragua, selon un communiqué publié sur le site de l`ambassade des Etats-Unis à Managua.
1:30 [NachDenkSeiten] (D)
Die Geduld ist am Ende – Chilenische und deutsche Opfer von Colonia Dignidad kündigen Zusammenarbeit mit Bundesregierung
Am vergangenen 3. Juli 2018 luden chilenische Angehörigenverbände der auf Colonia Dignidad getöteten und verschwundenen politischen Gefangenen der Diktatur Augusto Pinochet zusammen mit Vertretern der deutschen Siedler-Opfer eine scharfe öffentliche Erklärung gegen das Vorgehen des deutschen Auswärtigen Amtes auf ihre Auftrittsseiten in den sozialen Netzwerken.
09.07.2018
18:32 [Eurasia Future] (E)
Understanding The Challenges and Potential of Mexican President Elect AMLO
With the conclusion of Mexico’s presidential elections this past Sunday, Andres Manuel Lopez Obrador is poised to govern one of Latin America’s most populous and diverse countries with challenges unique to both its geographic proximity to the United States and historic relationship to the region’s turbulent political and economic history. While the Western press has frequently bemoaned the rise of another Latin American socialist/populist in the mold of Venezuela’s late Hugo Chavez, the reality is much more nuanced.
10:47 [Press TV] (E)
Counter rulings on Lula`s release from jail spark protests in Brazil
The chief justice of a Brazilian appeals court has overruled a verdict by a fellow judge that urged the release of former president Luiz Inacio Lula da Silva.
2:18 [Press TV] (E)
Dramatic scenes of looting in Haiti`s capital after days of unrest
Looters on Sunday pillaged, burned and vandalized shops in Haiti`s capital following two days of violent protests over the government`s attempt to raise fuel prices.
2:12 [Bolivar infos] (F)
Venezuela : Envahir le Venezuela, une dangereuse imbécillité
L`idée du président étasunien Donald Trump d`envahir militairement le Venezuela, exprimée explicitement il y a quelques mois lors d`une réunion avec le secrétaire d`Etat de l`époque Rex Tillerson et l`ex-conseiller à la Sécurité Nationale de la Maison Blanche Herbert Raymond McMaster révélée par les médias cette semaine a introduit un facteur de plus dans la tension dans le pays sud-américain et a ajouté un nouvel élément d`incertitude aux délires qui caractérisent actuellement la politique étrangère de Washington.
2:11 [World Socialist Web Site] (F)
La classe dirigeante américaine prend la mesure de la victoire de López Obrador au Mexique
À la suite des élections sans précédent du 1er juillet au Mexique, décrites comme un tsunami politique pour avoir balayé les vieux partis de la domination bourgeoise et offrant une marge populaire sans précédent au candidat à la présidence du parti MORENA, Andrés Manuel López Obrador, l`establishment américain a commencé à évaluer l`importance des résultats pour ses vastes intérêts au sud de sa frontière.
08.07.2018
3:17 [Amerika21] (D)
Aufrufe für Ende der Gewalt in Nicaragua
Appell aus dem Vatikan. Katholische Kirche nimmt Vermittlerrolle ein. Polizei fordert friedliche Proteste. Verantwortung für Tote und Verletzte umstritten
07.07.2018
1:37 [Dedefensa] (F)
Où Obrador et Trump se tombent dans les bras
Il va falloir réviser nos classiques et vraiment appliquer, avec la plus grande constance possible, le principe de l’Incertitudequi doit nous guider en toutes choses. Certes, nous avons étudié “la menace du Sud” (des USA) et l’arrivée d’Obrador au Mexique à partir de perceptions extérieures aux deux principaux acteurs de la pièce (Trump et Obrador), notamment à partir du point de vue des planificateurs US et des intentions prêtées à Obrador durant sa campagne.
06.07.2018
22:17 [RT] (E)
Ecuadorians rally to support ex-president Correa amid accusations he tried to kidnap opponent
Ecuador’s capital was thronged with angry crowds on Thursday for protests against the government’s attempts to extradite ex-president Rafael Correa from Belgium. Correa is accused of a failed kidnapping, but denies any wrongdoing.
15:07 [www.barth-engelbart.de] (D)
Unter-Schlag-Zeilen über Nicaragua in der Tageszeitung “junge Welt”
“Proteste: Menschenkette gegen Ortega in Nicaragua” unterschlagzeilt die marxistische Tageszeitung “junge Welt” in ihrer heutigen Ausgabe (6.7.18) auf ihrer Politik-Seite 6. Zugegeben, es ist nur eine einspältige “Headline” – und die direkt neben einem großen Artikel über die gescheiterten US-gelenkten Putschversuche in Venezuela. Aber der kleine Einspalter links daneben hat es in sich! Während die jW ungeprüft die AFP-Meldung über “Tausende” gegen Ortega durchwinkt, verschweigt sie mit AFP die Zahl der demonstrierenden Unterstützer Ortegas in Managua & anderen Städten Nicaraguas
05.07.2018
17:25 [German Foreign Policy] (E)
Coup Attempt in Caracas - Operación Constitución
Serious allegations are being raised against a partner cooperating with Germany’s Friedrich Naumann Foundation (FDP) in the context of an attempted putsch: The US Bloomberg news agency has reported that opposition officers had planned to storm the presidential palace in Caracas, capture President Nicolás Maduro and stop the May 20 presidential elections. The conspiracy was discovered and several putschists were arrested in mid-May. According to Venezuela`s military prosecutor’s investigations, an opposition politician María Corina Machado was involved in the attempted coup.
3:50 [Investig`action] (F)
Paul Oquist : « Il y a une tentative de coup d’État au Nicaragua »
L’aube du XXIe siècle a donné lieu à de grands changements sociaux dans l’un des pays d’Amérique latine les plus touchés par la pauvreté. C’est pour cette raison que comprendre la crise politique actuelle au Nicaragua revêt une grande importance. Les questions affluent : Qui est responsable de ce déchaînement de violence ? Quelle possible issue au conflit ? Qui en sortira gagnant ? Les médias internationaux pointent les autorités comme étant responsables du conflit, tout en donnant la parole à l’opposition, celle-ci étant présentée comme un bastion de démocratie.
2:14 [www.barth-engelbart.de] (D)
Nicaragua: IWF-Diktate als Brecheisen für “Regime-Change”, wenn Ortega nicht den Zipras macht
Dass der Auslöser der Proteste gegen die Regierung Nicaraguas, die Rentenkürzungen und die Erhöhung der Sozialversicherungsbeiträge vom Internationalen Währungsfonds IWF diktiert wurden, verschweigen in Europa nicht nur die Transatlantischen Boulevard-Medien von ARD bis ZdF, von FAZ bis TAZ, von Spiegel bis LOKUS Madeleine Albright und das von ihr geführte NDI (National Democratic Institut) unterstützt die Aufstände in Nicaragua.
2:13 [www.barth-engelbart.de] (D)
Werden die linken Siege in Venezuela, Mexiko & Nicaragua mit weiteren “Regime-Change”-Versuchen beantwortet?
Der Versuch einer OTPOR-“Bunten Revolution” in Nicaragua mit “friedlichen Demonstranten” , die wie in Bengasi oder in Kiew auf dem Maidan mit Schnellfeuergewehren bewaffnet sind, scheint gescheitert zu sein. Diese Niederlage, wie der Sieg des linken Präsidentschaftskandidaten López Obrador (Ex-PRD/Morena) in Mexiko, bringt besonders das US-Finanzkapital im eigenen Vorgarten wieder etwas in Bedrängnis.
1:47 [Amerika21] (D)
Gewalt im salvadorianischen Wahlkampf
Rechte ermorden zwei Sympathisanten der FMLN. ....Schützenhilfe bekommt die ARENA auch aus Venezuela. Die rechtslastige Organisation Súmate von María Corina Machado in El Salvador tätig. In Workshops vermittelt sie ihren Verbündeten das nötige Know How, um der FMLN die Wähler abspenstig zu machen. Súmate wurde nachweislich von den USA gesponsort, damit sie in Venezuela Präsident Hugo Chávez stürzt. Sie erhält auch Unterstützung von der deutschen Konrad-Adenauer-Stiftung, die der Christlich Demokratischen Union (CDU) von Bundeskanzlerin Angela Merkel nahe steht....
1:47 [Amerika21] (D)
Venezuela: Radikale Oppositionsparteien verlieren an Rückhalt
....Die deutsche Bundesregierung dürfte das Ergebnis aufmerksam registriert haben: Bundeskanzlerin Angela Merkel hat erst vergangene Woche die venezolanischen Oppositionspolitiker Julio Borges, dessen Partei "Gerechtigkeit zuerst" beste Kontakte zur CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung unterhält, und Freddy Guevara (VP) empfangen – zwei Verlierer der Vorwahlen der Opposition....
04.07.2018
14:54 [German Foreign Policy] (D)
Putschversuch in Caracas - Putschunterstützer
In Venezuela werden schwere Vorwürfe gegen eine Kooperationspartnerin der Friedrich-Naumann-Stiftung (FDP) laut. Hintergrund ist ein Putschversuch: Nach einem Bericht der US-Nachrichtenagentur Bloomberg hatten oppositionelle Offiziere geplant, den Präsidentenpalast in Caracas zu stürmen, Präsident Nicolás Maduro festzusetzen und die Präsidentenwahl am 20. Mai zu stoppen. Das Vorhaben wurde aufgedeckt, diverse Putschisten wurden Mitte Mai festgenommen.
03.07.2018
23:46 [www.barth-engelbart.de] (D)
Wird der Sieg eines Linken in Mexiko mit “Regime-Change”-Versuchen in Nicaragua beantwortet?
Wird der Sieg eines Linken in Mexiko mit “Regime-Change”-Versuchen in Nicaragua beantwortet? http://www.barth-engelbart.de/?p=203624 Der Versuch einer OTPOR-“Bunten Revolution” mit “friedlichen Demonstranten” , die wie in Bengasi oder in Kiew auf dem Maidan mit Schnellfeuergewehren bewaffnet sind, scheint gescheitert zu sein. Das berichten Nicaraguanerinnen , die ganz nah dran waren und sind in CostaRica. Es lohnt sich mit NOTICIAS DEL SUR in Spanisch, Englisch und Deutsch über den Tellerrand der europäischen (Nicht-) Berichterstattung hinauszublicken: … http://www.barth-engelbart.de/?p=203624
20:38 [Bolivar Infos] (F)
Venezuela : Tout ce que vous devez savoir sur les « Casques Blancs » à Cúcuta
Hier, 26 juin, on a annoncé publiquement l`arrivée d`un contingent non identifié de « Casques Blancs » dans la ville de Cúcuta, frontalière avec le Venezuela, pour soi-disant s`occuper des personnes qui arrivent du Venezuela. Bien qu`il soit arrivé en Colombie le 23 juin 2018, sa présence n`a été rendue publique que le 26, 4 jours après la communication téléphonique entre Mike Pence et le président élu de Colombie, Iván Duque et le lendemain du début de al tournée du vice-président étasunien en Amérique Latine.
1:09 [NachDenkSeiten] (D)
Mexiko – Andrés Manuel López Obrador, der Hoffnungsträger für Befriedung und soziale Gerechtigkeit
Am Sonntag, 1. Juli 2018, fanden in Mexiko allgemeine Wahlen statt. Gewählt wurden Kommunalvertreter, Abgeordnete der Landesparlamente, des Bundesparlaments (128 Senatoren und 500 Abgeordnete), 9 Gouverneure der insgesamt 32 Bundesstaaten und ein neuer Staatspräsident für ein sechsjähriges Mandat. Wahlberechtigt waren rund 90 Millionen der 125 Millionen Einwohner Mexikos, die geschätzte Wahlbeteiligung von mindestens 65 Prozent war die höchste seit Jahrzehnten.
1:07 [Big League Politics] (E)
López Obrador, New President-Elect Of Mexico Hopes For A Friendly Relationship with Trump
In an absolute landslide victory, Andrés Manuel López Obrador was declared Mexico’s next president on Sunday evening saying “profound change” is coming. Mexico’s new president elect won with at least 53% of the vote, more than 25 points ahead of second place candidate, Ricardo Anaya, who wished him “great success”. This was the first time that Mexicans living abroad were allowed to vote for down-ballot races and also the first time than an independent candidate appeared on the ballot.
60 Einträge
Sie wollen Ihre Artikel / Videos / Reportagen über Net News Global weiterverbreiten? Nutzen Sie unseren Postkasten.
You want to spread your news, videos or articles? Submit them!