Syrien - Mythos einer "friedlichen Revolution" / Leader of the Green Committees Movement Addresses the World / Krieg gegen Libyen / Fact: Giant crime against Libya / US-Regime-Change Kampagne gegen Syrien / Al Jazeera / Tunisia’s “jasmine revolution”

Die Taktiken der Israel-Lobby stellen Höhepunkte der Schande und Unanständigkeit dar, sie schließen Rufmord ebenso mit ein wie selektive falsche Zitate, vorsätzliche Verfälschung der Fakten, Fabrikation von Unwahrheiten und vollkommene Missachtung der Wahrheit.
  Chas Freeman
 15.12.18 19:01                      Postkasten |  Datenschutz |  Impressum 

Suche


Archiv

Zum Archiv von Net News Global hier klicken

Themen - Kategorie (diesen Monat/24h)

Verantwortlicher

Marcel

Gründer & Konzept

Udo Schreiber

Moderatoren

Alfred

Free Will

Folker

Heiner

HeKaTe

Jochen

Montag

Peter

Robert Seib

siouxie

Ulla

Design & Code

created by

©webbuilders.de

14.12.2018
13:50 [Anderweltonline] (D)
Die Deutsche Bank als Synonym für den Abstieg Deutschlands
Es gab Zeiten – die Älteren werden sich noch daran erinnern – da galt die Deutsche Bank als der Inbegriff deutscher Tugenden: Seriosität, Zuverlässigkeit, Solidität, Ehrlichkeit… Dank dieser herausragenden Qualitäten genoss die DB international einen exzellenten Ruf und avancierte zu einer der größten Banken weltweit. Bis der Schweizer Josef Ackermann 2002 das Ruder übernahm und diesen Leuchtturm der deutschen Wirtschaft in seiner zehnjährigen Amtszeit in einen Trümmerhaufen verwandelte.
11.12.2018
23:23 [Sputnik Deutschland] (D)
So viel wird Macrons Ausnahmezustand kosten
Der französische Staatssekretär für die Haushaltspolitik Olivier Dusspot hat gegenüber dem TV-Sender BFMTV erklärt, was die von Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron verkündeten Wirtschaftsmaßnahmen kosten werden.
23:16 [German Foreign Policy] (D)
Die Schlacht um Huawei - "Eine Art Kidnapping"
Die eskalierenden US-Maßnahmen gegen den chinesischen Telekommunikationskonzern Huawei drängen Berlin zur Entscheidung über die künftige Kooperation mit dem Unternehmen. Bisher haben die zuständigen deutschen Stellen für den Aufbau des wichtigen Mobilfunkstandards 5G die Zusammenarbeit mit Huawei im Blick: Der chinesische Konzern gilt als erfahren genug, das deutsche Netz in vergleichsweise kurzer Zeit zuverlässig und zu günstigen Preisen zu errichten.
20:15 [Ceiberweiber] (D)
Pamela Rendi-Wagner und Gusenbauers Erbe
Derzeit läuft ein Prozess zur Telekom-Valora-Affäre, die zur BUWOG-Causa gehört, aber in einem davon abgetrennten Verfahren behandelt wird. Dabei fallen auch Namen wie Martin Schlaff und Alfred Gusenbauer, was die neue SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner interessieren sollte: „Weniger genaue Erinnerung hatte der frühere FPÖ-Generalsekretär an eine Rechnung in Höhe von 250.000 Euro für Lobbying-Maßnahmen für den Kunden Mobiltel. Da sei es um Arbeit für Herbert Cordt und im Hintergrund Martin Schlaff gegangen, sagte Meischberger. Er könne sich aber nicht mehr gut erinnern.“ Beim Stichwort Gusenbauer geht es um verschwundene 100.000 Euro und eine AIDS-Gala in Schönbrunn am 24.Mai 2007, zu der Bill Clinton eingeladen wurde. Im Verfahren wird in diesem Kontext ein Berater L. ins Spiel gebracht, der früher SPÖ-Kommunikationschef war und meint, da müsse sich jemand falsch erinnern.
14:26 [Griechenland-Blog] (D)
Griechenland wurde um über 11 Mrd Euro abgezockt
Griechenlands Bürger wurden von der EZB und sogenannten Partnern mittels explizit von dem PSI im Jahr 2012 ausgenommener Anleihen um über 11 Milliarden Euro abgezockt.
10.12.2018
0:21 [Kritisches Netzwerk] (D)
Portugal: Du hast keine Chance, aber nutze sie!
Neoliberal verseuchte EWU-Sparvorgaben u. marktgläubige Politik behindern ärmere Euro-Länder. Am Rande Europas boomt ein kleines Land: Portugal. Die Wirtschaft wächst, Millionen von Touristen reisen nach Lissabon oder Porto. Ein Wirtschaftswunder in der Eurozone? Und das alles unter einer linken Regierung, der bei ihrem Amtsantritt Ende 2015 in der deutschen Presse das baldige Scheitern vorhergesagt wurde? Sehen wir uns Portugals Situation etwas genauer an
06.12.2018
8:43 [AmericanRebel] (D)
VW-Werk in Portugal schickt „Streikbrecher“ um Hafenarbeiter zu ersetzen
Die Hafenarbeiter in Portugal wollen endlich aus ihrer prekären Situation und fordern mehr Respekt für ihre wichtige Arbeit. Seit 5. November haben export- und importabhängige Unternehmen wie das VW-Werk Autoeuropa, Tag für Tag mehr Probleme.
05.12.2018
17:41 [DLF] (D)
Nichts gelernt aus dem Cum-Ex-Skandal?
Beim Treffen der EU-Finanzminister in Brüssel fehlt ein wichtiges Thema: der Cum-Ex-Files-Skandal. Finanzmarkt-Betrüger hatten jahrelang Milliarden aus europäischen Steuerkassen gestohlen. Wie groß der Schaden ist, weiß niemand genau. 55 Milliarden Euro lautet die jüngste, wahrscheinlich noch immer unzureichende Schätzung.
04.12.2018
16:11 [Sputnik Deutschland] (D)
Bundesbank erhält noch mehr Gewicht bei der EZB
Das Gewicht der Bundesbank an der Europäischen Zentralbank nimmt zu. Nach einer Neuberechnung steigt der Anteil der deutschen Notenbank am Grundkapital, wie die EZB am Montag in Frankfurt mitteilte.
14:28 [RT] (D)
Eurostaaten einigen sich auf Reform der Währungsunion
Die Euro-Finanzminister haben offenbar einen Kompromiss errungen. Wie ein Sprecher von Eurogruppen-Chef Mário Centeno am Dienstag via Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte, sollen sich die Staaten der Eurozone auf eine Reform der Währungszone verständigt haben.
01.12.2018
16:26 [Sputnik Deutschland] (D)
Europäischer Unternehmerverband AEB: Handel Russland – EU weiter stark gewachsen
Europäische Firmen betreiben auch jenseits der Diskussion um Sanktionen weiterhin Geschäfte mit Russland. Viele tausend Firmen lassen diese starke Brücke weiter bestehen. So Dr. Frank Schauff, Generaldirektor der Assoziation des Europäischen Business (AEB), in einem Sputnik – Exklusivinterview, in dem er Bilanz für 2018 zieht.
24.11.2018
1:27 [RT] (D)
Finanzexperte im Exklusiv-Interview: Schwächere Staaten werden wahrscheinlich Euro verlassen müssen
Der Finanzexperte Lucas Zeise stellt einen Systemfehler im Eurosystem fest: Starke Staaten würden bevorteilt werden, und schwache benachteiligt. Langfristig müssten daher die Schwachen ausscheiden, wenn sie nicht subventioniert würden.
23.11.2018
8:36 [RT] (D)
Automobile für das Volk, Getriebe für die Front - Volkswagen steigt ins Militärgeschäft ein
Gerade nach Dieselgate ist die Zukunft des Verbrennungsmotors ungewiss. Der Wolfsburger Hersteller des "Automobils für das Volk" wird durch eine Umgliederung noch in diesem Jahr zur Muttergesellschaft eines global agierenden, umsatzstarken und kontroversen Rüstungslieferanten.
8:29 [German Foreign Policy] (D)
Das Eurozonen-Budget - Durch den Euro gespalten
Finanzexperten warnen nach dem weitgehenden Scheitern der französischen Vorstöße zur Reform der Eurozone vor einer konjunkturellen Abkühlung im Währungsraum. Die Forderung von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, ein Eurozonen-Budget einzuführen, ist in den vergangenen Tagen von Berlin zwar der Form nach unterstützt, aber der Sache nach ausgehebelt worden.
21.11.2018
17:51 [TauBlog] (D)
EU-Verträge völlig ungeeignet
Heute hat die EU-Kommission Stellungnahmen zu den vorläufigen Haushaltsplänen der Mitgliedsstaaten vorgelegt. Wie zu erwarten, berichten die Medien in erster Linie über Italien, gegen das die Einleitung eines Defizitverfahrens empfohlen wurde. Außen vor bleibt allerdings, dass jedes dritte Euroland offenbar Probleme mit den eigenen Budgetentwürfen hat. Darauf weist Eric Bonse hin. Unter eingehender Beobachtung steht auch Deutschland, wegen der makroökonomischen Ungleichgewichte.
19.11.2018
11:33 [Sputnik Deutschland] (D)
Massenproteste in Bulgarien – Organisatoren drohen mit Wiederaufnahme
In einer Reihe bulgarischer Städte ist es am Sonntag zu Massenprotesten wegen niedriger Löhne, steigender Lebenshaltungskosten sowie Treibstoff- und Lebensmittelpreise gekommen. Dies berichtete das Nachrichtenportal Sofia Globe.
18.11.2018
7:42 [Junge Welt] (D)
Brüssel kennt kein Pardon
Die EU-Kommission hält daran fest: Italiener sollen in Armut leben. Am Mittwoch hagelte es harsche Reaktionen aus Brüssel und Berlin auf die Regierung in Rom, die weiter an ihren Haushaltsplänen für 2019 festhalten will, über eine Neuverschuldung von 2,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts Sozialleistungen zu erhöhen und Investitionen zu tätigen.
11.11.2018
10:35 [Anti-Spiegel] (D)
Ukraine: Knappe Kassen, kein Geld zum Heizen
Die Ukraine verarmt, was jedoch in den westlichen Medien nicht berichtet wird. In Kiew gibt es teilweise seit Monaten kein warmes Wasser und Gas wurde zum 1. November, dem IWF sei Dank, um 23% teurer. Da die ukrainischen Winter kalt sind, wird Heizen in der Ukraine für viele zum Luxus.
9:30 [WKO] (D)
Aktueller Stand der Sanktionen gegen Russland und die Ukraine
Übersicht über den aktuellen Stand der EU-Maßnahmen. In Bezug auf Russland und die Ukraine hat die EU mehrere Sanktionsregime in Kraft gesetzt. Stand: 22.10.2018
07.11.2018
22:15 [Sputnik Deutschland] (D)
Kiewer Finanzminister warnt: Ohne neue Geldspritzen Staatsbankrott schon 2019
Die Ukraine muss laut ihrem Finanzministerium weiterhin mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) zusammenarbeiten, anderenfalls drohe dem Land bereits 2019 ein Default. Dies geht aus einer auf der Webseite des Finanzamtes veröffentlichten Erklärung hervor.
06.11.2018
13:28 [German Foreign Policy] (D)
Sanktionskrieg um Iran
Die neuen US-Sanktionen gegen Iran sind ohne jeden Erfolg Berlins und der EU bei ihrer lauthals angekündigten Opposition gegen die Mittelostpolitik der Vereinigten Staaten in Kraft getreten. Die Bundesregierung hatte beteuert, alles daran setzen zu wollen, Geschäfte Irans mit Unternehmen aus der EU, insbesondere aus Deutschland, abzusichern und damit den Fortbestand des Atomabkommens ebenso zu gewährleisten wie eine Stärkung der Stellung der deutsch-europäischen Industrie in Iran. Letzteres ist vollständig misslungen; deutsche Wirtschaftsvertreter warnen, das deutsche Irangeschäft laufe "Gefahr, gänzlich zum Erliegen zu kommen".
05.11.2018
10:53 [Sputnik Deutschland] (D)
Folgen antirussischer Sanktionen: Deutschland „verliert Boden“ – Medien
Deutschland trägt 40 Prozent des westlichen Verlustes durch die Sanktionen gegen Russland. Mit deren Folgen wird die deutsche Wirtschaft sich möglicherweise noch lange „herumschlagen müssen“, schreibt die Online-Zeitung „Deutsche Wirtschaftsnachrichten“.
03.11.2018
20:24 [Ceiberweiber] (D)
Die BAWAG-Affäre – ein transatlantischer Skandal
Wer meint, das Wahljahr 2017 sei für die SPÖ besonders dramatisch gewesen, sollte sich an 2006 mit der Pleite der Gewerkschaftsbank BAWAG erinnern. Diese stieg 1998 beim US-Brokerhaus Refco ein, dessen später zu einer hohen Haftstrafe verurteilter CEO Phillip Bennett in jenem Jahr mit Fake-Bonds zu jongluieren begann. Von Milliardenforderungen wegen der Refco-Pleite musste sich die BAWAG dann freikaufen, nachdem Bennett 2005 vor seiner Verhaftung schnell noch einen „Blitzkredit“ von 425 Millionen Euro bekommen hatte. Als viertgrößte Bank Österreichs verpfändete die BAWAG dann den Streikfonds seines Besitzers, des ÖGB, und am Ende vom Lied landete die Bank beim US-Hedgefonds Cerberus. Es wurde also zugleich eine Bank abgewickelt und eine der reichsten Gewerkschaften weltweit getroffen, und als der BAWAG-Skandal 2006 platzte, wollte gerade die SPÖ, dass der ÖGB die Bank möglichst schnell loswird. Sündenbock in der Öffentlichkeit war Helmut Elsner, der 2003 pensionierte Vorstandsvorsitzende, während der amerikanische Investmentbanker Wolfgang Flöttl, dessen Vater Walter vor Elsner bis 1995 Bankchef war, außen vor blieb. Im April 2008 zitierte die „Presse“ Elsner, der vor Gericht stand: „Gusenbauer führt die Bank, das Interesse ist, dass Gusenbauer die Wahl gewinnt.“
17:31 [RT] (D)
Mit Russland im Boot: Ost-Ausschuss will Deutschland und die EU zukunftsfähiger machen
Deutsche Wirtschaftsvertreter wollen Russland und die Eurasische Wirtschaftsunion stärker in die EU einbinden. Bahnbrechende Pläne hat der Chef des Ostauschusses der Deutschen Wirtschaft, Wolfgang Büchele, beim Treffen mit Wladimir Putin verkündet.
29.10.2018
10:48 [Der Überflieger] (D)
Italien - der Budgetentwurf für „Gläubige“
Die italienische Staatsverschuldung beträgt derzeit etwa 2,3 Billionen Euro und dies wiederum entspricht 134 % der Wirtschaftsleistung. Von Finanzstabilität kann man also bei Italien nicht mehr sprechen.b Das geplante Haushaltsdefizit der neuen Regierung beträgt für 2019 lediglich 2,4 % und wäre somit unter dem Maastricht-Stabilitätsvertrag, welcher eine Obergrenze von 3 % vorsieht.
26.10.2018
17:32 [German Foreign Policy] (D)
Der Menschenrechtskonzern
In Gesprächen in Ankara bemüht sich Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier heute um einen milliardenschweren Auftrag für den Siemens-Konzern. Ankara will ein modernes Eisenbahn-Hochgeschwindigkeitsnetz errichten, ist bereit, den Auftrag im Wert von 35 Milliarden Euro an ein Konsortium unter der Führung von Siemens zu vergeben, fordert dafür aber einen zinsgünstigen Kredit von Berlin.
8:37 [Sputnik Deutschland] (D)
Ukrainer protestieren gegen erhöhte Gaspreise - PHOTOS und VIDEO
Die Ukraine protestiert gegen die jüngste Erhöhung der Gaspreise. Die Chefin der Oppositionspartei Batkiwschtschina, Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko, führte ihre Anhänger am Mittwoch in Kiew auf die Straße. Die Protestaktion fand vor der Administration des Präsidenten statt.
25.10.2018
1:09 [Gefira] (D)
Das EU-Finanzestablishment erklärt Italien Krieg
Vorige Woche erklärte Jeroen Dijsselbloem, der ehemalige niederländische Finanzminister und Vorsitzender der Eurogruppe, der italienischen Regierung in einem Interview für CNBC Krieg.
1:08 [Makroskop] (D)
„The Germans are bad, very bad“
Das amerikanische Finanzministerium hat in seinem jüngsten „Currency Report“ eine erstaunlich korrekte Analyse der europäischen Krise abgeliefert. Warum nur wollen die Europäer das nicht begreifen? Was der amerikanische Präsident schon im Mai 2017 wusste, hat jetzt ein offizieller amerikanischer Report bestätigt: „The Germans are bad, very bad“. Im sogenannten Currency Report, den das amerikanische Schatzamt jedes halbe Jahr an den Kongress übermittelt, werden Trumps Worte zwar nicht wiederholt, doch die Botschaft ist die Gleiche.
22.10.2018
23:42 [RT] (D)
Polens "Souveränität" bedeutet, mehr für US-amerikanisches Flüssiggas zu zahlen
Polens staatliches Erdgasunternehmen hat einen Vertrag über den Kauf von Flüssiggas (LNG) aus den USA mit einer Laufzeit von 20 Jahren unterzeichnet. Um die Abhängigkeit von russischem Gas zu verringern, ist das Land bereit, mehr für US-Gas zu zahlen.
19.10.2018
5:26 [German Foreign Policy] (D)
Mord im Konsulat
Trotz des mutmaßlichen Mordes an dem saudischen Oppositionellen Jamal Khashoggi wollen sich deutsche Unternehmen kommende Woche auf einer Konferenz in Riad um lukrative Aufträge in Saudi-Arabien bemühen. Während prominente US-Konzerne sich zurückziehen, will nicht zuletzt Siemens an der Veranstaltung teilnehmen. Siemens-Chef Joe Kaeser gehört dem Beratungsgremium der Konferenz an; Ex-Siemens-Chef Klaus Kleinfeld berät Kronprinz Mohammed bin Salman al Saud - den eigentlichen Machthaber in Riad.
18.10.2018
3:01 [World Economy] (D)
Ukraine. Enttäuschung in Europa?
... während der durchschnittliche monatliche Mindestlohn unter 100€ liegt, häufen oligarchische Politiker und Staatsbedienstete ihre Vermögen durch ausgeklügelte Korruption stetig weiter an.
17.10.2018
20:16 [Zeit-Fragen] (D)
«Die EU gebärdet sich wie eine Agentur zur Durchsetzung globaler Finanz- und Machtinteressen»
«Nachdem Brüssel die Kontrolle übernommen hatte, wurde der Strommarkt im EU-Raum ‹liberalisiert›; er wurde von staatlichen Regelungen ‹befreit› und den internationalen Finanzmärkten geöffnet. ‹Der sich ausweitende Stromhandel steht dabei den inzwischen in Verruf geratenen Finanzmärkten in nichts nach.›»
33 Einträge
Sie wollen Ihre Artikel / Videos / Reportagen über Net News Global weiterverbreiten? Nutzen Sie unseren Postkasten.
You want to spread your news, videos or articles? Submit them!