Syrien - Mythos einer "friedlichen Revolution" / Leader of the Green Committees Movement Addresses the World / Krieg gegen Libyen / Fact: Giant crime against Libya / US-Regime-Change Kampagne gegen Syrien / Al Jazeera / Tunisia’s “jasmine revolution”

Die Grenze der Autorität liegt dort, wo die freiwillige Zustimmung fehlt
  Bertrand de Jouvenel
 04.07.20 20:55                      Postkasten |  Datenschutz |  Impressum 

Suche


Archiv

Zum Archiv von Net News Global hier klicken

Themen - Kategorie (diesen Monat/24h)

Verantwortlicher

Marcel

Gründer & Konzept

Udo Schreiber

Moderatoren

Alfred

Free Will

Folker

Heiner

HeKaTe

Jochen

Montag

Peter

Robert Seib

siouxie

Ulla

Design & Code

created by

©webbuilders.de

28.06.2020
12:49 [Makadomo] (D)
Dafür sind Sie hauptverantwortlich, Herr Präsident!
Donald Trump mobilisiert Terror in den USA. Was hierzulande u.a. ein Jürgen Elsässer, der Kopp-Verlag, Patrioten, die AfD, ein Lutz Bachmann als geistige Brandstifter verursachen, obliegt ganz offensichtlich dem Ansinnen des US-Präsidenten, der derzeit auf Wahlkampftour unterwegs zum zweiten Mal antritt, um die noch größte Wirtschaftsmacht weiterhin zu regieren. Jedes Mittel scheint ihm recht zu sein, den rassistischen Kurs nonchalant fortzusetzen.
26.06.2020
22:26 [www.neulandrebellen.de] (D)
Entwicklungsland, Schurkenstaat, Vorposten der Tyrannei
Für alle, die das wegen der Bilder aus den USA immer wieder vergessen: Das sind unsere Freunde. Und sie bringen die Demokratie in die Welt – als Friedensmacht. Weil sie im eigenen Land ein ausgereiftes System, Frieden und Wohlstand für alle etabliert haben – oder so ähnlich …
22:18 [Makadomo] (D)
Trumps US-Wahlkampfauftritt bestätigt dessen Unvermögen
Aus Rassismusgegnern wird ein verwirrter linker Mob. Wenn hier jemand verwirrt ist, allerdings unbedingt ultra-rechtes Gedankengut zum Besten gibt, dann doch der 45. US-Präsident bei seinem ersten großen Wahlkampfauftritt im US-Bundesstaat Oklahoma in Tulsa. Er spricht sich für verlangsamte Corona-Tests aus, kritisiert die Anti-Rassismus-Bewegung scharf.
25.06.2020
17:33 [Anti-Spiegel] (D)
Eine merkwürdige Allianz – Radikale US-Falken und Demokraten Hand in Hand gegen Donald Trump
Das Buch des ehemaligen US-Sicherheitsberaters John Bolton zeigt, dass angebliche politische Erzfeinde in Wahrheit Hand in Hand arbeiten. Man reibt sich verwundert die Augen, wenn man die aktuellen Geschehnisse in den USA verfolgt. Eigentlich (oder besser gesagt, offiziell) bis auf´s Blut verfeindete Gruppen tun sich plötzlich zusammen, wenn es gegen Donald Trump geht. Früher standen sich der äußerst rechte Flügel der Republikaner, zu denen auch die radikalen Falken in Washington gehören, und die Demokratische Partei in unversöhnlicher Feindschaft gegenüber. Wie sehr diese angebliche Feindschaft immer nur Teil einer politischen Show war, wird in diesen Tagen besonders deutlich. Natürlich konnten aufmerksame Beobachter das auch früher schon sehen, als zum Beispiel die US-Falken unter George Bush Junior die US-Regierung dominiert haben.
21.06.2020
22:36 [Infosperber] (D)
Das Chaospotenzial bei der US-Präsidentenwahl
- Experten machen ein grosses Fragezeichen, ob Donald Trump das Weisse Haus im Fall einer Wahlniederlage verlassen würde. «Wenn ich nicht gewinne, gewinne ich nicht», sagte Donald Trump kürzlich in einem Interview mit dem TV-Sender Fox News. Er könne auch «andere Dinge tun», aber: «Ich denke, es wäre eine sehr traurige Sache für unser Land.» Der US-Präsident reagierte mit diesen Aussagen auf seinen designierten demokratischen Herausforderer Joe Biden, der in einem Interview Zweifel durchblicken liess, ob Trump im Fall einer Wahlniederlage das Weisse Haus verlassen würde. Biden fügte noch an, er sei «absolut überzeugt», dass das Militär Trump dann schon hinauseskortieren würde. Und: «Meine grösste Sorge: Dieser Präsident versucht, diese Wahl zu stehlen.»
19.06.2020
23:22 [Strategika 51] (D)
La bête se révèle : l’ideologue et criminel de guerre John Bolton tente de faire chanter Donald Trump ou la fin de l’Empire
Nous voilà fixés sur un point de détail assez controversé et risqué en ces temps de censure universelle. La publication d’un livre de ragots par l’inénarrable John Bolton, un obsédé idéologique au service exclusif des milieux connus sous l’appellation politiquement correcte de néo conservateurs (lire à haute voix: ultra-sionistes corrompus), chargeant le président US Donald Trump, son ex-patron, nous révèle un peu plus un pan entier du dessous des cartes en jeu dans le conflit en cours déchirant le pouvoir aux États-Unis d’Amérique. Cela confirme surtout nos suspicions initiales sur le tir groupé contre Trump par l’ensemble de ce que l’on qualifie, faute d’une meilleure définition sémantique, d’Etat profond US et ses filiales européennes et moyen-orientales.
14.06.2020
15:08 [Le Cri des Peuples] (D)
Aux Etats-Unis, une explosion des violences policières face à la colère populaire, les journalistes ciblés
Au cours des 72 dernières heures, des citoyens à travers les États-Unis ont capturé ce qui pourrait être l’image en direct la plus complète des violences policières. N’importe laquelle des vidéos que nous avons vues aurait pu déclencher une discussion nationale, avec sélections d’éléments probants et recherche du contexte pour les discussions, en creusant le passé de toutes les personnes impliquées. Mais il ne s’agit pas seulement d’un acte de violence. Il y en a partout.
10.06.2020
9:55 [Voltaire Netzwerk] (D)
Was die US-Proteste aufdecken
Die Antirassismus-Proteste in den Vereinigten Staaten entwickelten sich rasch zu einer Förderung von Ideen, die von der Demokratischen Partei befürwortet werden. Es geht nicht mehr darum, für die Rechtsgleichheit zu kämpfen oder die Vorurteile bestimmter Polizeibeamter in Frage zu stellen, sondern darum, einen kulturellen Konflikt wieder zu eröffnen, mit der Gefahr eines neuen Sezessionskriegs.
05.06.2020
18:15 [ZackZack] (D)
Ein Mord zu viel
Der Tod von George Floyd und eine Gesellschaft am Abgrund – Leitartikel
02.06.2020
20:27 [Makadomo] (D)
Trump beleidigt, droht gegen das eigene Volk
Den Vereinigten Staaten des Rassismus Paroli bieten. Von Krisenfestigkeit kann gar keine Rede sein, dies stellte jener 45. US-Präsident bereits in Corona-Zeiten unter Beweis. Aufgrund seiner Versäumnisse und Ignoranz haben sich inzwischen über 1,8 Millionen Menschen in den USA mit dem Covid-19-Virus infiziert, verstarben über 105.000. Mit dem Mord an George Floyd offenbart erneut diese westliche Großmacht ihren tagtäglich gelebten Rassismus.
8:55 [politica-comment] (D)
USA burning: Beginn eines Bürgerkriegs?
Die Demonstrationen und Auseinandersetzungen, nach der Tötung des Afroamerikaners George Floyd am 25.5. 2020 in Minneapolis /Minnesota, haben auf 70 Städte (Stand 1.6. 2020) übergegriffen; in mehr als 40 von ihnen wurde eine nächtliche Ausgangssperre verhängt, die bisher allerdings kaum befolgt wurde. Die Konfrontationen haben bereits jetzt zu 5 Toten und mehr als 2000 Festnahmen geführt, dazu Szenen, wie ein Polizeiauto und ein Tanklaster offenbar absichtlich in Demonstrationen gefahren sind.
11 Einträge

Warning: fopen(inc/cache/kat_59_de_0_.html): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w005cd3a/inc/cache.class.php on line 43
Sie wollen Ihre Artikel / Videos / Reportagen über Net News Global weiterverbreiten? Nutzen Sie unseren Postkasten.
You want to spread your news, videos or articles? Submit them!